Christian Vering gibt sein Graffiti - Können an unsere Jugendlichen weiter

03.05.2021

Mittlerweile gibt es glücklicherweise öffentliche Freiflächen wie in Bochum und einigen anderen Städten, um dieser Kunst Raum zu schaffen und Sprayern die Möglichkeit zu bieten die aufwendigen Pieces einer großen Zahl von Menschen zu präsentieren.

Es gibt Hinweise und es gibt Regeln für die Nutzung und den Umgang mit den Freiflächen, was, wie unschwer zu erkennen ist, an den Freiflächen der Unibrücke sehr gut funktioniert und eine beeindruckende Hall of Fame bietet.

Pieces sind nicht für die Ewigkeit, aber ein bisschen Ewigkeit kann durch das Archivieren und Präsentieren der unglaublich vielfältigen Kunst erreicht werden.

Hier ein Einblick unserer Arbeit mit den Jugendlichen an der Hall of Fame. Ziel eines jeden Sprayers ist es, seine Spuren und damit sich selbst zu zeigen. Selbstwirksamkeit ist hier sicher, Selbstbewußtsein wächst mit der Qualität der Graffitis. Die Graffitis der Jugendlichen erlangen zum Teil schon Fame.

Zurück zum Blog